Fünf Gründe warum ich mit WordPress blogge

Am Wochenende ging noch ein Stöckchen von Thomas ein. Es geht um fünf gute Gründe, warum ich mit WordPress blogge. Ich habe keine Ahnung ob meine Gründe gut sind, deshalb überlasse ich die Bewertung jedem selbst.

  1. It works on my machine! Was WP voraussetzt ist in fast allen Hostingpaketen vorhanden.
  2. WordPress ist weit verbreitet und hat deshalb besonders viele Plugins und Themes. Das ist von Vorteil wenn man selbst kaum PHP oder CSS kann
  3. WP kann XML-RPC
  4. WordPress ist Open Source UND die Entwicklercommunity macht nicht den Eindruck demnächst den Löffel abzugeben. Habe keine Lust demnächst umzusatteln!
  5. WordPress klingt gut. Sere…, Serenity, Serepity … Keine Ahnung! Soll das ein Name sein?

Ok, die Nummer fünf musste ich konstruieren. 😉