Schlagwort-Archiv: SEO

Google erschüttert, SeoQuake schlägt zu!

Eine sehr nützliche Erweiterung für den FireFox ist SeoQuake. Mit diesem Plugin werden zu jedem Ergebnis in den Suchanfragen von Google, Yahoo und Live.com (ex MSN) weitere Daten angezeigt.

Google erschüttert, SeoQuake schlägt zu! weiterlesen

Called by wordpress action hook ‚meta_autoheader‘. Automagically output meta tags in header.

Ich stehe auf SimpleTagging (STP)! Das ist ein richtig schönes Plugin um Tags zu verwalten. Heute hat es mich aber richtig angek****.

Die Keyword Meta-Tags lasse ich von wpSEO verwalten. Das ist dazu ideal geeignet, weil man auch deren Anzahl begrenzen kann und es als Keywords auf die Tags von STP zurückgreifen kann. In STP gibt es diese Möglichkeit auch (abgesehen von der Begrenzung der Anzahl), wenn man nicht aufpasst hat man damit doppelt soviele Keywords (wenn das Keywords-Meta-Tag von STP und wpSEO eingebunden ist).

Called by wordpress action hook ‚meta_autoheader‘. Automagically output meta tags in header. weiterlesen

Für die Einen ist es Domainklau, für die Anderen der kundenfreundlichste Hoster der Welt

Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen Hoster. Die Auswahl ist groß und die Angebote sehr verschieden. Deshalb sollte man sich genau überlegen, welche Anforderungen man an den Anbieter stellt.

Ein Hoster sticht in Sachen Domains besonders hervor: GONEO

Für die Einen ist es Domainklau, für die Anderen der kundenfreundlichste Hoster der Welt weiterlesen

Ich, das Ego und die dritte Person

Das Top-Keyword in diesem Blog ist „ich“. Das hat eine Keywordanalyse meiner Seite ergeben. Bei den meisten anderen Blogs wird das Resultat einer solchen Analyse wohl ähnlich sein… ich bin sicher nicht der einzige der aus der ich-Perspektive schreibt!

Wer ein noch grösseres Ego hat möchte aber nicht dauernd „ich“ schreiben, dieses Keyword bringt einen bei Ego-Suchen (= Suche nach dem eigenen Namen) nicht weiter. Besser wäre es stattdessen den vollen Namen auszuschreiben. Damit schmeichelt man dem ausgeprägten Ego und kommt in den SERPs weiter nach oben.

Ich, das Ego und die dritte Person weiterlesen

Kommentieren, WordPress und Captcha

Tom hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich in meinem Blog die Kommentarfunktion beschränkt habe. Damit habe ich natürlich die Hürden für Kommentare sehr hoch gelegt.

Der Grund für mich das so zu handhaben waren Spamkommentare mit denen ich ganz zu Anfang zu kämpfen hatte. Ich habe mir dann auch überlegt, was ich dagegen tun kann. Ich bin dann auf das Plugin Captcha gestossen. Captcha blendet kleine Bilder mit Buchstaben ein die man in eine Textbox eingeben muss, um den Kommentar einstellen zu können. Spambots kommen mit der Erkennung der Texte meist nicht weit und so kann man sehr sicher sein, dass der Kommentar wirklich von einem Menschen stammt.

Kommentieren, WordPress und Captcha weiterlesen

WordPress – Duplicate Content

Wer sich (s)eine WordPress Installation einmal näher angesehen hat, hat sicher schon bemerkt, dass dort im Standard sehr viel Duplicate Content vorhanden ist.

Eine gute Definition, was unter Duplicate Content zu verstehen ist, findet man auf Googlewebmastercentral: Als Duplicate Content wird Content bezeichnet, der anderem Content, domainintern oder –übergreifend, genau gleicht oder diesem offensichtlich ähnlich ist. (sehr frei zitiert; vgl. Duplicate Content Problematik)

Problematik:

Beim Standard WordPress findet man die Artikel wahlweise unter:

Ein Artikel kann also an vielen Stellen gefunden werden. Bei meinem Blog waren das zu Anfang bis zu 16 verschiedene Orte. Sechs Kategorien, einmal im Archiv, einmal auf Start- oder Folgeseite. Das Ganze darf man dann noch mit zwei multiplizieren, weil der Content sowohl unter http://domain.tld, als auch unter http://www.domain.tld gefunden werden kann. Wenn noch mehr Kategorien vorhanden sind, in die ein Artikel eingeordnet werden kann oder wenn zusätzlich noch tagging verwendet wird, kann diese Zahl noch erheblich überschritten werden. Google wertet dies alles als Duplicate Content und straft die entsprechenden Seiten mit dem Supplemental Index ab.

Um das zu vermeiden, gibt es verschiedene Strategien, die ich (fast alle) ausprobiert habe.

WordPress – Duplicate Content weiterlesen

WordPress++

WordPress ist ein wirklich gut gemachtes Blogsystem. Wobei ich hier keine Bewertung der Sourcen vornehmen möchte, mit PHP kenne ich mich zu wenig aus.

Was mich bisher ein wenig gestört hat war, dass ich es nicht so optimal suchmaschinentauglich machen konnte. Hierzu habe ich jetzt zwei sehr interessante Artikel gefunden:

SEO für WordPress – die besten Tipps – Teil 1
SEO für WordPress – die besten Tipps – Teil 2

Vieles davon habe ich bereits berücksichtigt, einiges werde ich noch umsetzen, manches auch nicht. Im Moment interessiert mich besonders das tagging, das nehme ich mir als nächstes vor und werde dann auch darüber bloggen.