Rucksack mit Nudelsuppe oder in 11 Schritten zum sauberen Rucksack

Heute habe ich einen ganzen Becher Nudelsuppe über meinen Rucksack geschüttet. Die Idee den Rucksack manuell zu reinigen habe ich schnell aufgegeben.

Stattdessen habe ich mir Gedanken gemacht und (m)ein Best-Practice zur Rucksack-Reinigung zusammengestellt.

In elf Schritten zum sauberen Rucksack:

  1. Zuerst den Rucksack ausräumen
  2. Den Rucksack komplett ausräumen!
  3. Da ist doch noch was drin! Am besten macht man alle Fächer auf, dreht den Rucksack um und schüttelt ein paar mal kräftig..
  4. Material prüfen (Leder sollte nicht in der Waschmaschine gewaschen werden!).
  5. Rucksäcke die aus Stoff bestehen kann man bei 50° im Feinwaschgang in der Waschmaschine waschen.
  6. Wenn man noch kein Waschmittel in die Maschinen gegeben hat sollte man die Maschine SOFORT anhalten, Waschmittel einfüllen und das Programm erneut starten! (Amateur!)
  7. Warten …
  8. Nach der Wäsche den Rucksack im Trockner einmal schranktrocken trocknen lassen (nicht zu heiß!).
  9. Wieder warten …
  10. Den Rucksack entnehmen und umgedreht fertig trocknen lassen.
  11. Durch das Waschen verliert der Rucksack die Imprägnierung. Deshalb sollte man den Rucksack nach dem Trocknen mit Imprägnierspray behandeln.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte ihre Mutter oder das freundliche Personal der Reinigung Ihrer Wahl. Lesen Sie vor Gebrauch unbedingt das Userhandbuch Ihres Rucksacks! Manche Rucksäcke haben auch ein eingenähtes Label auf dem Pflegehinweise (Temperatur, Waschprogramm) stehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>