Referrerspam

Ich sehe immer öfter komische Referrer in meinen Logs.

Porno, Viagra, Poker, alle bösen Keywords sind dabei. Wenn ich mir die Seiten dann ansehe, stelle ich fest, dass meine Seite nicht von dort verlinkt wird … Kurz darüber nachgedacht: Ein klarer Fall von Referrerspam!

Ich wusste gar nicht, dass das noch jemand macht. Ist wohl wieder ein Fall des Gesetzes der großen Zahl. Bei 10 Mio. Domains in der Datenbank und einem Promille Seiten die Referrer anzeigen sind das immerhin 10.000 Backlinks.

Die Frage ist lediglich: Wieviel Hardware und Bandbreite brauche ich um 10 Mio. Seiten jeden Tag aufzurufen (bzw. sogar mehrmals täglich)?

9 Gedanken zu „Referrerspam

  1. Naja wer Geld verdient kann sich auch die nötige Harware kaufen. Ansonsten könnt man sicher auch ein paar „dumme“ PC Benutzer missbrauchen und z.b. mit einer „Free Smilie für MSN“ Software ein paar URLs aufrufen lassen ;).

  2. Die Referrer-Spammer kommen zurück! Rette sich wer kann oder verstecke seine Referrer wie es doch eh die Meisten tun? (Ganz spontan würde mir niemand einfallen, der die freiwillig anzeigt)

  3. Es gibt sicher noch ein paar Seiten die Referrer anzeigen … hat man das nicht vor etlichen Jahren so gemacht!? 😉

    Heute ist das total überholt, bei manchen ist das nur noch nicht angekommen.

  4. Ist schon krass, dass das heute noch funktioniert. Eigentlich sollten die ganzen Systeme umgestellt werden, oder die Suchmaschinen das rausfiltern, aber scheint wohl nicht so einfach zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*