Pimp my WordPress – Database Tuning und wp_cache

Auf Diemsion2k bin ich auf ein sehr interessantes Plugin zur WordPress Datenbankoptimierung gestossen.

Ich konnte nicht widerstehen und habe es installiert. Habe anschliessend alle Funktionen ausprobiert, konnte allerdings keine wesentlichen Verbesserungen. Irgendwie ist es mir immer noch zu lahm.

Vor kurzem hatte ich mir auch wp_cache installiert. Dieses Plugin legt die Seiten des Blogs die abgefragt wurden statisch im Filesystem des Webservers ab. Nach einer voreingestellten Zeit werden diese wieder gelöscht. In der Zwischenzeit aber werden alle Anfragen nich mit einer dynamisch generierten Seite, sondern mit der html Datei aus dem Filesystem beantwortet.

Nützliche Hinweise zu Installation gibt es auf Basic Thinking. Ich hoffe ihr bekommt keine Probleme mit wp_cache, bei mir lief es bereits nach 5 Minuten!

Ein Gedanke zu „Pimp my WordPress – Database Tuning und wp_cache

  1. Mit dem Plugin hatte ich einige Probleme. Und nachdem mein WordPress vor ein paar Wochen beim Room 2012 Boom gekillt.
    Lösung:
    define(’ENABLE_CACHE’, true);
    define(’CACHE_EXPIRATION_TIME’, 900);
    und im wp-content ordner einen ordner namens cache anlegen und 757 beschreibbar machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*