PcBSD, FreeBSD & ZFS

Letzte Woche erschien das neue PcBSD in der Version 7.0.

Damit ist PcBSD nun wieder bei derselben Nummer wie die die Mutter FreeBSD. Das interessanteste Feature daran ist für mich ZFS. Dieses Dateisystem von Sun kann einiges was NTFS-geschädigten Windows Administratoren die Tränen in die Augen treiben wird:

  • Storage Pools
  • Snapshots & Cloning
  • Checksummen
  • Maximale Filesystem Größe 1.152.921.504.606.846.976 bytes
  • Dynamic Striping

Bereits in FreeBSD 7.0 gab es Unterstützung für ZFS, allerdings nur experimentell. Die Beta-1 von PcBSD hatte bereits ZFS und es scheint dort nun stabil zu sein (vgl. Changelog).

Wenn ich nächste Woche dazu komme werde ich PcBSD mit ZFS in einer virtuellen Maschine testen. Natürlich könnte man auch einfach OpenSolaris nehmen, das ist mir aber zu fremd …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*