Kontaktlinsen 2.0

Gestern habe ich einen Beitrag über Kontaktlinsen geschrieben, und bin heute zufällig eine andere interessante Entwicklung im Zusammenhang mit Kontaktlinsen gestoßen.

Am MIT wird eine Kontaktlinse entwickelt, die es ermöglichen soll Computer mithilfe der Augen zu steuern. Dabei wird eine magnetisierte Linse in das Auge eingesetzt und die Veränderungen im Magnetfeld am Auge von einem externen Magnetfeldsensor aufgenommen. Aus den Veränderungen des Magnetfelds, die durch die Bewegung des Auges und der magnetisierten Kontaktlinsen verursacht werden, können die Steuersignale berechnet werden.

Natürlich wird zuerst an eine militärische Nutzung gedacht (vgl. Golem), ich habe aber auch noch einen interessanten Artikel zu Augmented Reality gefunden.

Ich bin sehr gespannt, was aus diesen Kontaktlinsen wird. Gerade, wenn man bedenkt welche Resultate Eyetracking liefert, wie wir ständig die Augen bewegen um neue Informationen aufzunehmen, frage ich mich, wie man damit etwas sinnvoll steuern kann. Wenn die ersten Hubschrauber abstürzen, werden wir erkennen, dass es nicht funktioniert. 😉

PS: Leider gibt es keine Neuigkeiten von den Kontaktlinsen mit integriertem Display, deren Entwicklung wird wohl noch einige Jahre dauern.

PPS: Ob es die Eyetracking-Linsen wohl als harte Kontaktlinsen oder als weiche Kontaktlinsen geben wird!? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*