Ich und die SERPs

Heute habe ich meine mal wieder nach meinem Namen gegoogelt und meine Position bestimmt. Langfristig möchte ich für Michael Seitz auf Position 1 sein, in allen Suchmaschinen.

Die Resultate:

Suchmaschine Position
Live.com (ex. MSN) 1
Ask 2
Google 4
Yahoo 5 u. 7

Die guten Ergebnisse bei bei Ask und Live haben mich doch ein wenig erstaunt. Ich werde aber wohl bald bei allen wichtigen Suchmaschinen auf Position 1 mit meinem Namen erscheinen.

Warum möchte jemand mit seinem Namen in den Suchmaschinen ganz nach vorne? Ich dachte mir, wenn man eine Webseite schon nicht anonym betreiben kann ( 😉 ), kann man auch gleich seinen Namen ganz groß draufschreiben und sich daran machen, in den Suchergebnissen ganz nach vorne zu kommen. Damit bin ich jetzt auch fast am Ziel angelangt.

2 Gedanken zu „Ich und die SERPs

  1. Einfach immer schon mit dem eigenen Namen in Blogs kommentieren 😀 BIn da mit meinem neuen Blog z.b. auf Platz 4 bei Google bei den anderen hab ich nich wirklich geguckt da sie mich nicht interessieren ;).

    Aber das mit „seinem Namen vornestehen“ kann sich auch negativ auswirken wenn z.b. ein Personalchef vor der Bewerbung nach dir im Netz googelt 😉

  2. Naja, du schreibst ja deinen vollen Namen in den Kommentar, ich nur den Vornamen (Sonst wäre es ja zu leicht 😉 ).

    Mir war auch bewußt, dass ich dann von vielen Leuten gefunden werde… Aber ich mache hier ja nichts was ein Personaler nicht lesen dürfte. Oder ist dir etwas hier aufgefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*