Google und der veraltete Index

Google geht mir mal wieder richtig auf … . Ich hatte alle 404 Errors erfolgreich bekämpft, was bei WordPress gar nicht einfach ist.

Wenn man Tags konsolidiert oder die Anzahl der Blogposts pro Seite erhöht handelt man sich massig 404 Errors ein. Google scheint nun die Links, die auf der aktuellen Seite gar nciht mehr existieren, weiterhin zu kennen.

Nach dem Themewechsel hatte ich die 404 Seite nicht editiert und dadurch habe ich wieder 32 Errors. Diesesmal werde ich das aber aussitzen und keine Custom 404 einbauen. Ein Problem mit den 301 Umleitungen ist, dass man die nichtexistierenden Seiten von aussen anlinken könnte und man dann vor Google wie ein Spammer erscheinen würde. Der 302 sagt ja im Grunde, „hier gabs ne Seite, die ist aber auf die Frontseite umgezogen“. Manchmal muss man seine Meinung auch ändern können 😉

Ein Gedanke zu „Google und der veraltete Index

  1. […] nichtexistierenden Seiten von aussen anlinken könnte und man dann vor Google wie ein Spammer erscheinen würde.

    Das war auch mein Gedanke, als du damals den Artikel online gestellt hast.
    Man kann nur vermuten, wie G. reagieren würde, solange kein Quelltext offen liegt. Man kann sich nur drauf verlassen, was Google sagt und selbst dem würde ich nicht uneingeschränkt trauen. Es sind einfach viel zu viele SEO-Gerüchte im Umlauf 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*