Fünf Gründe warum ich mit WordPress blogge

Am Wochenende ging noch ein Stöckchen von Thomas ein. Es geht um fünf gute Gründe, warum ich mit WordPress blogge. Ich habe keine Ahnung ob meine Gründe gut sind, deshalb überlasse ich die Bewertung jedem selbst.

  1. It works on my machine! Was WP voraussetzt ist in fast allen Hostingpaketen vorhanden.
  2. WordPress ist weit verbreitet und hat deshalb besonders viele Plugins und Themes. Das ist von Vorteil wenn man selbst kaum PHP oder CSS kann
  3. WP kann XML-RPC
  4. WordPress ist Open Source UND die Entwicklercommunity macht nicht den Eindruck demnächst den Löffel abzugeben. Habe keine Lust demnächst umzusatteln!
  5. WordPress klingt gut. Sere…, Serenity, Serepity … Keine Ahnung! Soll das ein Name sein?

Ok, die Nummer fünf musste ich konstruieren. 😉

3 Gedanken zu „Fünf Gründe warum ich mit WordPress blogge

  1. Punkt 6: (oder ein guter 5ter) WordPress ist benutzerfreundlich, barrierearm und wird bei Google super geranked.

  2. Ich persönlich habe mir vor kurzem auch eine neue Website aufgebaut und ich muss sagen egal wen ich gefragt habe alle haben gesagt, dass ich WP nehmen soll. Bis jetzt hab ich es auch nicht bereut.

  3. Ich benutze auch WP für meine Seite und bin vollstens damit zufrieden. Jedem meiner Freunde und Bekannter, die sich eine Web- Seite zulegen möchten, empfehle ich WP. Es ist bedinungsfreundlich und hält sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten für Anwender parat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*