Empirische Studie beweist: Spammer sind zu dumm zum Rechnen!

Diese Studie habe ich in den letzten Wochen mit diesem Blog durchgeführt. Vielleicht ist die statistische Basis nicht groß genug, aber interessant finde ich es trotzdem.

In den Beiträgen der letzten Wochen habe ich ausführlich über die Spamproblematik in meinem Blog berichtet und über die Maßnahmen, die ich ergriffen habe. Richtig begonnen hat Spam bei mir im April 2007, ich hatte teilweise 120 Kommentarspams in zwei Tagen und es war sehr aufwendig damit fertig zu werden. Zu dieser Zeit habe ich noch alle Kommentare moderiert und hatte lediglich Akismet installiert. Zwischendurch hat der Spam wieder nachgelassen und ich fühlte mich schon sicher.

Aber, Spammer geben niemals auf und das Problem trat im Mai erneut auf. Mich begeistern technischen Lösungen, die mir Arbeit abnehmen, ich habe mich also auf die Suche nach Möglichkeiten gemacht den Spam mit Software loszuwerden. Zuerst habe ich mir ein Captcha Plugin installiert. Captchas (Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart) sind dazu gedacht um Menschen und Maschinen unterscheiden zu können. Maschine kann in diesem Zusammenhang auch für Spambot stehen. Captchas sind Kombinationen von Buchstaben und Ziffern die als Grafik dargestellt werden, für Maschinen ist es im Moment fast nicht möglich das korrekt zu entziffern. Probleme hatte ich damit aber auch, einige Leser hatten Probleme mit dem entziffern.

Eine weiteres Plugin das ich installiert habe war zur Trackback-Validation. Dieses Plugin prüft ob von der verlinkenden Seite auch ein Link auf meinen Beitrag gesetzt wurde oder nicht. Trackbackspammer machen sich normalerweise nicht die Mühe einen Backlink zu setzen. Wenn also doch ein Trackback eingehen, sollte bei dem kein Backlink gesetzt wurde, markiert das Plugin diesen als Spam und verschiebt ihn zu Akismet in die Beobachtungsliste.

Um die Probleme der Leser mit den Captchas abzustellen, habe ich ein Math-Comment-Plugin installiert. Dies zeigt eine Matheaufgabe an, die gelöst werden muss, bevor ein Kommentar angenommen wird.

Nachdem das getan war, habe ich noch nicht sofort darauf verzichtet Kommentare zu moderieren. Nachdem in über drei Wochen lediglich 2 Spamkommentare eingegangen waren, habe ich auch die Moderation abgeschaltet.

Das Fazit der Geschichte: Ich habe eine Lösung gefunden, die Spam sehr gut von meinem Blog fernhält… und natürlich: SPAMMER SIND ZU DUMM ZUM RECHNEN!

2 Gedanken zu „Empirische Studie beweist: Spammer sind zu dumm zum Rechnen!

  1. Ich stell mir gerade einen kleinen Zwerg vor, der Tag und Nacht vor einem Computer sitzt, in einem kleinen Kabuff und Blogs ansurft um sie mit Spam zu versehen. Ein sogenannter Spamzwerg, der zwar im Schlaf Copy und Paste beherrscht aber keine Ahnung von Zahlen hat. Der sitzt dann immer fluchend vor Deiner Domain und weiß nicht was er in das Feld eingeben soll. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*