Back to the Roots

Eigentlich hatte ich ja vor groß ins PHP-Geschäft einzusteigen … bzw. erstmal ein wenig in die Sprache hineinzuschnuppern.

Gestern habe ich dann mal wieder einen Blick in ein älteres C#-Projekt geworfen und mich neu in diese Sprache verliebt. Ich hatte ja bereits eine Bibliothek geschrieben, mit der ich Google abfragen konnte. Ich denke ich kann das noch ein wenig aufbohren und noch ein paar nützliche Funktionen hinzufügen.

Heute habe ich dann noch C#-Code für einen Markov-Generator gefunden. Mal sehen, was man damit machen kann …

Falls sich jemand mit .NET auskennt und mitarbeiten möchte, dann schreibt mir bitte!

2 Gedanken zu „Back to the Roots

  1. Auf jeden Fall ist der Aufwand enorm. Besonders wenn man am Ende etwas damit anfangen möchte.

    Auf der anderen Seite kann man die Problemstellung auch schön herunterbrechen. Ich habe jetzt eine Liste mit 6 Punkten erstellt, daraus mache ich dann jeweils eine Klasse. Die Funktionen schreibe ich dann nach und nach.

    Wenn du ein wenig C# kannst können wir gerne skypen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*